ZUKUNFT VAREL ist für den Erhalt des Toilettenhäuschens am Schlossplatz

In einer Pressemitteilung fordert ZUKUNFT VAREL: Das Toilettenhaus muss erhalten werden!

Das Ansinnen der Stadtverwaltung, das Toilettenhaus am Schlossplatz abzureißen, wird von ZUKUNFT VAREL entschieden abgelehnt!

Karl-Heinz Funke  dazu:  „Diese Idee ist Unsinn. Das Haus ist intakt, erfüllt seinen Zweck und wird dringend – auch für Veranstaltungen am Schloßplatz –  benötigt. Der Gedanke wegen einer „Sichtachse“ und der Gewährung von  Zuschüssen zum Abriss, solch ein intaktes und für die Menschen wichtiges Gebäude abzureißen, ist abenteuerlich.“

Alfred Müller kritisiert: „Die Entfernung von 350 Meter zur nächsten öffentlichen Toilette sind, wenn die Not groß ist, zu weit. Es steht dann zu befürchten, dass Beete oder Hausecken als Ersatz herhalten. Das kann doch nicht sein.“

ZUKUNFT VAREL wird daher den Antrag der Verwaltung am kommenden Montag im Ausschuss ablehnen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar