ZUKUNFT VAREL für Erhalt des Vareler Waldstadions

ZUKUNFT VAREL setzt sich für den Erhalt des Vareler Waldstadion ein. Ein Verkauf des Waldstadion zur Finanzierung des Sport- und Bürgerparks in Langendamm lehnt die Wählergemeinschaft ab. Alfred Müller betont: „Es muss möglich sein, den Bürgerpark auch ohne den Verkauf des Waldstadions zu errichten.“

Axel Negebauer fordert die Suche nach Alternativen zur Planung, die von der Stadt Varel vorgestellt worden ist. Die notwendigen zusätzlichen Mittel für den Bürgersportpark können auch durch Veräußerung von anderen Baugebieten erwirtschaftet werden. Das Waldstadion sollte saniert werden. So bleibt das attraktive Sportgelände im Herzen der Stadt bestehen.

Das Waldstadion ist ein Teil Vareler Geschichte. Durch den Verkauf würde ein Stück Vareler Identität verloren gehen. Die attraktive Sportstätte muss den Vareler Vereinen und Schulen weiterhin zur Verfügung stehen.

ZUKUNFT VAREL befürwortet ausdrücklich den Bau des Bürgersportparks, einschließlich des Kunstrasenplatzes. Der Zuschuss in Höhe von 4 Millionen Euro soll in diesen Bürgerpark fließen.

Karl-Heinz Funke weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es bei der Standortwahl keine Prüfung von möglichen Alternativen gegeben hat. Der Standort Langendamm ist eine einsame Entscheidung der Verwaltung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar