ZUKUNFT VAREL fordert Konzept gegen das Wegwerfen von Zigarettenkippen in Dangast

Leo Klubescheidt, Ratsherr von ZUKUNFT VAREL, fordert von der Kurverwaltung der Stadt Varel, dass zeitnah ein Konzept vorlegt wird, wie in Dangast (1) Zigarettenaschen, -kippen und -stummel von den Rauchern am Strand und im öffentlichen Raum ordentlich zu entsorgen sind und (2) Maßnahmen und Sanktionen seitens der Stadt ergriffen werden, wenn gegen ein Gebot der ordentlichen Entsorgung verstoßen wird.

An den Ostertagen wurde Dangast mit großen Mengen von Kippen und Stummeln verunreinigt, die gezielt am Strand im Sand verbuddelt und auf Straßen, Wege und Parkplätze achtlos weggeworfen wurden.

Dabei sind weggeworfene Kippen und Stummel weit mehr als ein ästhetisches Problem. Zigarettenreste sind einer der häufigsten Abfälle in der Landschaft. Über sie geraten schädliche Chemikalien in die Umwelt, die sich nur ganz langsam abbauen. Folgerichtig ist das Wegwerfen von Zigarettenresten eine unzulässige Abfallentsorgung und ist somit als Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Ein besonderes Ärgernis ist das Verbuddeln von Kippen im Sand. Wenn die hier spielenden Kinder die Zigarettenresten in den Mund stecken, führt das zu nachhaltig gesund-heitlichen Schäden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar