ZUKUNFT VAREL fordert Sanierung der städtischen Wohnungen

Die Ratsfraktion von ZUKUNFT VAREL (ZV) fordert die schnelle Sanierung der städtischen Wohnungen. Den von der Stadt zu diesem Zweck geplanten Eigenbetrieb „Wohnungswirtschaft“ lehnt die Fraktion ab. Dieser ermöglicht nur besser dotierte Posten statt das Geld direkt für die Sanierungen von Wohnungen auszugeben.

ZV hat bereits 2014 im Rahmen der damaligen Haushaltsberatungen gefordert, einen Sanierungsplan für die maroden städtischen Wohnungen zu erstellen. Auch sollte davon abgesehen werden, die Mieten zu erhöhen. Der Antrag von ZV wurde von der damaligen Mehrheitsgruppe aus SPD/CDU und Böcker abgelehnt.

Die Mieter warten seit Jahren auf eine Verbesserung der Situation. Die Stadt investiert stattdessen in Prestigeobjekte und schafft einen neuen Eigenbetrieb. Die Sachkompetenz im Rathaus reicht aus, um die maroden Wohnungen zu sanieren, und das muss jetzt umgehend erfolgen. Dazu wird ZV den Antrag von 2014 erneuern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar