Kein Winterzauber auf dem Grundstück der ehemaligen Kuranlage Deichhörn

Im Planungsausschuss wurde am Dienstag, 25.09.2018 über die Bebauung der ehemaligen Kuranlage Deichhörn gesprochen. 35 Appartments und eine Gastronomie mit 60 Plätzen sollen dort entstehen. Das geplante Gebäude ist 50 m lang und 13,50 m hoch. Die Ausschussmitglieder sprachen sich dafür aus, die Gebäudehöhe zu reduzieren. Für ZUKUNFT VAREL sprach Leo Klubescheid von einem „langweiligen Betonklotz“. Karl-Heinz Funke bedauerte, dass auf dem Gelände zukünftig kein Winerzauber mehr möglich ist.

Mit dem Bau soll im Januar begonnen werden. Vorher muss abgeklärt werden, ob die Gebäudehöhe reduziert werden kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar